top of page

Tischlein deck' dich. - Das Gesetz der Anziehung.

Der Wunsch nach Reichtum und Fülle betrifft wohl oftmals diejenigen Menschen, die diese Geschenke des Lebens noch nicht oft oder noch nie auskosten durften.

So ist es auch bereits im Märchen Tischlein deck`dich von den Gebrüdern Grimm dargestellt.

Gemeint sind nicht nur die finanziellen Aspekte von Fülle und Reichtum, sondern auch geistige und körperliche Gesundheit, Liebe, Freundschaft, soziale Teilhabe u.s.w.

Doch woher kommt es, dass diejenigen, die meist wenig haben, immer noch ärmer, noch kränker, noch einsamer werden und diejenigen, die sowieso schon viel von allem besitzen, immer noch mehr erhalten?


zerknüllte Geldscheine liegen auf Asphalt , 10 Euro und 20 Euro auf der Straße

Schauen wir uns einmal an, wie unterschiedlich „reiche“ und „arme“ Menschen eventuell an gewisse Ereignisse herangehen:
  1. Eine Frau mit drei Kindern lebt von Sozialhilfe. Sie bemüht sich jeden Monat erneut, das Geld so einzuteilen, dass jedes ihrer Kinder genügend zu Essen hat. Sie hofft, dass das Geld bis zum Ende reicht und schmiedet Pläne, was sie tun kann, wenn dies nicht der Fall sein sollte. Die Angst treibt sie immer wieder in diese Gedanken und sie erlebt und fühlt dieses Szenario jeden Tag aufs Neue. Diesen Monat flattert nun auch noch eine Rechnung vom Stromanbieter mit einer Nachzahlungsaufforderung von 100 € in die Wohnung. Die Frau bekommt noch mehr Angst und denkt sich „Das musste ja wieder so kommen. Wenn es schon schlimm ist, wird es immer noch schlimmer.“

  2. Eine junge Frau wächst in einem reichen Elternhaus auf. Sie musste sich von klein auf nie Sorgen machen, weil immer genug von allem da war. Nun ist sie auf sich allein gestellt. Sie erhält keine Unterstützung von ihren Eltern mehr, trotzdem weiß sie, dass sie immer um Hilfe fragen kann, wenn sie einmal Not haben sollte. Sie weiß dass immer genug von allem da sein wird und macht sich mit diesem Gefühl auf Jobsuche. Sie sucht nach einem Job, in dem sie viel Geld verdienen kann und stößt auch gleich auf eine passende Stelle. Sie nimmt die Stelle dankbar an, ohne einen zweiflerischen Gedanken, ob sie denn überhaupt geeignet für die Stelle sein könnte. Auch ihr flattert eine Nachzahlung vom Stromanbieter ins Haus. „Kein Problem“ denkt sie. Mit meinem neuen Job werde ich so viel Geld verdienen, dass ich mir bald das ganze Kraftwerk kaufen kann. Schon bald lebt sie nicht mehr in einer kleinen Wohnung, sondern in einem Haus mit allem was dazu gehört.

Diese zwei Beispiele basieren auf dem Gesetz der Anziehung. Dass, was wir ins Universum aussenden, wird meist umgehend an uns zurückgesendet. Mit anderen Worten – Unsere Gedanken und Wünsche werden uns vom Universum erfüllt.

Jetzt könnte man natürlich sagen, „Moment mal. Die Frau im ersten Beispiel hat sich doch gewünscht, dass das Geld bis zum Ende des Monats reicht und trotzdem hat es nicht geklappt.“

Das ist richtig. Es kommt darauf an, in welche Richtung sie ihre Energie leitet. Sie HOFFT, dass das Geld reicht, jedoch malt sie sich gedanklich und gefühlsmäßig die Szenarien aus, die entstehen könnten,wenn es eben nicht bis zum Monatsende reicht.

In diesem Moment sendet sie genau diese Energie in Universum und erhält die Stromrechnung als Antwort auf ihren Wunsch.

Alles, was wir kennen, was wir sehen, was wir fühlen können besteht aus Energie. Wie ein Magnet ziehen wir die zu uns „passende“ Energie an. Wenn wir einen Gedanken mit einem Gefühl gepaart aussenden, erhalten wir die Energie, die in diesem Moment von uns angezogen wird – Entweder ein neues Haus oder eine Stromrechnung.

Viele der ärmer gestellten Menschen (egal, von welchem Aspekt der Fülle und des Reichtums wir nun sprechen) haben von klein auf gelernt, dass sie IMMER ums Überleben kämpfen müssen. Dadurch geraten sie in diese niederreißende Spirale von Armut, Leere und sozialer Isolation.

Sie haben nie gelernt, dass das Universum Reichtum und Fülle für jeden Menschen dieser Welt bereit hält und wir nur danach fragen müssen, indem wir uns unser Leben in den schönsten Farben ausmalen.

Häufig fehlt dann eben auch die positve Erfahrung , um sich überhaupt in eine Fülle-Situation hineinversetzen zu können. Hinzukommen dann auch noch Zweifel, ob man diesen Reichtum überhaupt verdient hat und ob man selbst wertvoll genug sei. Denn alle Menschen, die so reich sind, sind ja schließlich auch etwas Besonderes. Sie haben diese Ausstrahlung, diesen Charme, diese Extravaganz.- Und ich eben nicht...

All diese Gedanken und Gefühle bewirken, dass wir in dieser Armutssituation bleiben.

Wir müssen uns also bewusst machen, dass diese Gedanken und Gefühle ein angelerntes Muster darstellen und wir jederzeit die Möglichkeit haben, etwas Neues zu lernen und das Ruder herumzureißen.

Magnet zieht Geschenke an , Magnet zieht Reichtum an , Gesetz der Anziehung , schwarz weiße Pakete
Gesetz der Anziehung - Als Magnet Reichtum anziehen - Geschenke vom Universum erhalten

Das Universum besteht aus Überfluss und Reichtum. D.h. für jeden ist Überfluss und Reichtum garantiert, wenn wir danach greifen.

Wir müssen uns unsere Wunschsituation nur vorstellen und uns in sie hineinversetzen können.

Male dir also deine Träume in den schönsten Farben aus, versetze dich mit allem was du hast in diese Situation hinein, tue so als sei die Situation bereits deine Gegenwart und bedanke dich in Liebe dafür, dass du so ein erfülltes Leben führen darfst.

Du wirst sehen, es fängt alles klein an und plötzlich stehst du inmitten deines Wunschtraums.

In diesem Sinne : „Tischlein deck' dich!“

Alles Liebe,

Vanessa

 
48 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2件のコメント


Jeder Weg ist vorgegeben. Dein Text hier hat mir meinen Kommunikationsfehler mit dem Universum gezeigt. Und damit ich diesen Fehler entdecken kann, hat das Universum meine Frau und mich zu dieser Messe geführt und zu euch an den Stand… vielen Dank für die schönen Momente und den Spirit 🤗

いいね!

Unfassbar guter Text, Liebes. Und ich seh erst jetzt . da sind noch mehr...❤️


いいね!
bottom of page