top of page

Was hat Ernährung mit Spiritualität zu tun?

Nahrungsmittel vs. Lebensmittel

Frau, die Essen zubereitet , Lebensmittel und Nahrungsmittel

Also gut, ich erkenne die Fragezeichen über deinem Kopf. Du fragst dich bestimmt, „Warum werden hier zwei Begriffe, die das gleiche meinen in Konkurrenz zueinander gesetzt?“.

Ganz einfach: Bei diesen beiden Begriffen handelt es sich um vollkommen unterschiedliche „Produktgruppen“.

Nahrungsmittel sind „Produkte“, die deinen Körper ernähren, damit er am Laufen bleibt. In diese Gruppe fallen z.B. Brot, Nudeln, Wasser, Hülsenfrüchte, Fleisch etc.

Diese Produkte bringen deinem Körper nur das Nötigste. Sie verhindern also quasi, dass er nicht stirbt, nicht mehr und nicht weniger. Hier wird jedoch weder für deinen Geist, geschweigedenn für deine Seele gesorgt.

Jetzt sagst du zu Recht, aber das ist doch toll, dass die Nahrungsmittel für mein Weiterleben sorgen.

Problematisch wird es nur, wenn erstens zu viele Nahrungsmittel und dann auch noch die Falschen konsumiert werden. Nahrungsmittel bekommen wir an jeder Ecke: Das Frikadellenbrötchen, die gebratenen Nudeln, die Tüte Pommes. Da es meist schnell gehen muss, greifen wir gerne mal zur einfachen Lösung. Schließlich erwartet uns ja abends eine „richtige“ Mahlzeit: Kartoffelauflauf mit Schnitzel und Salat.

Im Alltag ist es so unüblich geworden zum gesunden Apfel zu greifen, anstatt zur Pommestüte, dass sich unser Körper an die schnelle Energiezufuhr und die Leere der Nahrungsmittel gewöhnt hat. Wir spüren kein Verlangen mehr nach gesunden Lebensmitteln, sondern nur nach schneller Befriedigung unserer Gelüste.

Nun aber zu den Lebensmitteln. LEBENsmittel sind „Produkte“, die deinem Körper, deinem Geist und deiner Seele LEBEN schenken.

In dieser Gruppe geht es um HEILENDE Produkte, wie z.B. Brokkoli, Spinat, Grünkohl, Rotkohl, Papaya, Mango, Blaubeeren, Staudensellerie, Äpfel, Birnen, Zitrone, Ingwer, Koriander, Petersilie, Algen und viele viele mehr.

Diese Energie- und Vitaminbooster versorgen deinen Körper mit all dem, was er zum Heilen braucht. Sie sorgen für den Aufbau deines Immunsystems, sie sorgen für die Kühlung deines Gehirns, sie sorgen für die Reinigung deiner Leber, für die Regenerierung deiner Schilddrüse, für die Stabilisierung deines Herz-Kreislaufsystems, sie sorgen für die Heilung deiner Psyche, für den Abbau deiner Depression und/oder Angsstörung, für die Regulation deines Blutzuckerspiegels, sie wirken gegen Haarausfall, gegen Migräne, gegen Darmkrankheiten, ja sogar gegen viele verschiedene Krebsarten.

Wenn wir diese Wundermittel fest in unseren Ernährungsplan oder besser LEBENsplan integrieren, sind wir für die größten Stürme gewappnet und das auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene.


Vielleicht noch ein paar Worte zum Wasser: Dass wir Wasser zum Leben brauchen ist klar. Aber warum steht es dann nicht bei den Lebensmitteln sondern bei den Nahrungsmitteln?

Das Wasser, dass wir aus unseren Wasserhähnen erhalten und dann vielleicht noch durch unseren Aktivkohlefilter jagen ist tot. Es hat keinerlei WIRKUNG auf unseren Körper, außer, dass es ihn befeuchtet und dass nichtmal wirklich gut. Es hält ihn also am Laufen, aber Energie oder einen heilenden Effekt erhalten wir durch dieses Wasser nicht. (Eher im Gegenteil, aber ich will jetzt nicht auch noch von Schwermetallen, Antibiotika und Pestiziden anfangen.)

Zitronenwasser - 1/2 Zitrone auf 1/2 Liter Wasser

Es gibt aber einen ganz einfachen Trick, wie du dein Wasser „wiederbeleben“ kannst. 💡 Presse eine halbe Zitrone auf einen halben Liter Wasser und dein Energiehaushalt wird durch die Decke schießen. Dein Immunsystem wird geboostert, deine Stimmung wird sich aufhellen und du bist perfekt mit lebensspendender Flüssigkeit versorgt.

Jetzt sagst du, „Ok, körperlich verstehe ich ja irgendwie, geistig ist mir auch noch plausibel aber seelisch?“.

Zum Einen: Zuerst einmal müssen wir uns vielleicht nochmal bewusst machen, dass wir eine Seele sind, die in einem Körper wohnt, nicht umgekehrt ein Körper, der eine Seele hat.

Stell dir vor, du lebst in einem alten Schuppen, voll von Schimmel und Spinnweben. Immer wenn es regnet tropft es durch die Decke und du versuchst verzweifelt, dich trocken zu halten. Du hast zwar einen Stuhl auf dem du sitzen kannst und ein Bett zum Schlafen, aber ansonsten befindet sich dein Heim in einem desolaten Zustand. Was passiert? Du wirst krank.

Genau das geschieht auch mit deiner Seele. Wenn dein Körper, in dem deine Seele derzeit wohnt nicht gehegt und gepflegt wird, kommt es irgendwann zur Erschöpfung deiner Seele. Burn-Out, Depression, Angsstörungen und vieles mehr sind mögliche Symptome für die Lungenentzündung deiner Seele.

Wenn du dich aber mit wertvollen Lebensmitteln versorgst, wird deine Seele gerne in ihrem Heim wohnen. Sie wird vor Freude leuchten und du wirst Tatendrang, unbändige Energie und Lebensfreude spüren.


Zum Zweiten hat jedes Lebensmittel seine eigene spirituelle Aufgabe bzw. Wirkung. Dazu muss man die Lebensmittel oft nicht einmal zu sich nehmen. Es reicht meist schon ihre Anwesenheit. (Denn alles ist Energie. (Schau dir dazu gerne den Beitrag : „Tischlein deck dich“ an.)


Wildblaubeeren , wilde Blaubeeren , Blaubeeren im Korb

Wilde Blaubeeren z.B. haben die Fähigkeit sich vollkommen zu regenerieren. Ist ein Blaubeerstrauch vollkommen ausgedörrt oder sogar abgebrannt, wirst du eine Woche später neue Sprösslinge auf dem ausgebrannten Boden erkennen können. Blaubeeren schenken dir diese Fähigkeit und verhelfen deinem Körper und deiner Seele zur völligen Regeneration. Wenn du dich körperlich und/oder seelisch ausgebrannt fühlst, decke dich mit ausreichend wilden Blaubeeren ein.

💡Verzehre mindestens eine große Tasse pro Tag (vielleicht in einem Smoothie). Schon nach einer Woche wirst du große Erfolge spüren können.

Kartoffeln werden häufig unterschätzt oder sogar schlecht geredet. Sie werden zu den weißen Lebensmitteln gezählt und dadurch in vielen Ernährungsplänen ausgeschlossen. Ihnen werden Ursachen für Krankheiten angelastet, die sie, ganz im Gegenteil, im Stande sind zu heilen.

Spirituell gesehen gibt uns die Kartoffel die Kraft, auch unsere verborgenen Talente ans Licht zu bringen und unseren Lebensweg zu verfolgen. Außerdem „lebt“ sie in kleinen unterirdischen Gruppen und schenkt uns so das Gefühl der Zugehörigkeit und Bodenständigkeit.

Dies sind nur zwei Beispiele wie Lebensmittel spirituell wirken können. Es gibt so viele tolle Möglichkeiten, sich über die Nahrung selbst etwas Gutes zu tun.

Da können Döner, Pommes und Co. nicht gegen anstinken. Probier's aus. ;-) Alles Liebe, Vanessa

 

PS: Wenn du dich angesprochen fühlst, dir aber der erste Schritt in die ganzheitliche Ernährung schwer fällt oder du nicht weißt, wo du anfangen sollst - schreibe mir jederzeit eine Nachricht und komme in mein Life-Coaching, speziell für den Umgang mit Autoimmun- und psychische Krankheiten und wie man diese heilen kann. Zusammen schaffen wir das!


 


30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page