top of page

AUTHENTIZITÄT – Reine Ausstrahlungssache?

Aktualisiert: 11. Jan. 2023

Wer bestimmt eigentlich, was authentisch ist? Der Beobachter oder die beobachtete Person?


Stell dir vor du siehst drei Schnappschussfotos:


Ist zum Beispiel ein Heavy Metal Hardcore Rocker mit Lederweste, langen Zottelhaaren, verschwitztem Gesicht und einem Hundewelpen auf dem Arm, dem er sich mit liebevollem Blick zuwendet, authentisch?

Ist eine im Kloster lebende, Schlagzeug spielende Nonne mit tätoowierten Armen authentisch?

Oder ist ein in Pfützen springendes, sich durch Matsch robbendes dreijähriges Kind vielleicht am authentischsten?

Wenn wir 1000 Menschen fragen, würde wahrscheinlich mindestens die Hälfte der Befragten Antwort Nummer drei nehmen.


Werbung setzt gezielt auf Kontraste wie in Beispiel eins und zwei genannt, weil sie den Rollenbildern der Gesellschaft einen „Knacks“ verleihen. Wir werden von deratigen Auffälligkeiten regelrecht angezogen und wenden uns deshalb weniger schnell ab. Ganz schön schlau diese Werbemacher.


Jetzt aber zurück zum Thema:


Das spielende Kind wird höchstwahrscheinlich nicht durch den Matsch robben, weil es dazu gezwungen wurde. Es hat Spaß bei dem, was es tut und glücklicherweise wird es auch von seinen Eltern gelassen. Hier scheint also eine sehr authentische Situation zu herrschen. Das Kind handelt aus seinem Bauch heraus und scherrt sich nicht um Gesellschaftliche Vorgaben und Normvorgaben. Es lebt genau das, was ihm sein Bauchgefühl sagt und das heißt, alles das, was ihm die Welt zu bieten hat, mit allen Sinnen zu erfahren.


Der Rocker und die Nonne haben sich für einen „Lebensstil“ entschieden, entweder erst vor kurzem oder bereits vor vielen Jahren. Vielleicht sind sie glücklich, vielleicht aber auch nicht. Möglicherweise hat sich die Nonne aufgrund elterlicher Erziehung für ihren Beruf (ihre Berufung) entschieden. Der Rocker ist vielleicht durch Freunde in die Rockerszene geraten und kann sich jetzt nur noch schwer trennen. Vielleicht waren es aber auch selbstbestimmte Entscheidungen, die getroffen wurden.


Was die Authentizität angeht können wir hier nur spekulieren.


Wovon wir aber ausgehen können und was höchstwahrscheinlich die meisten Menschen als unauthentisch bewerten würden, sind die Kontraste in den jeweiligen Szenen.


Der süße Hundewelpe passt auf den ersten Blick nicht zu unserem Hardcore-Rocker und die Tattoos der Nonne beschmutzen vielleicht sogar das heilige Bild. Trotzdem machen sie die jeweilige Person in diesem Moment zu einem authentischen Wesen. Beide Personen machen das, was ihnen ihr Gefühl vorgibt und lassen sich von ihrer Intuition und der Liebe zu sich selbst leiten.


Kann man also sagen „Die Liebe, die ich mir selbst gegenüber empfinde, die daraus resultierenden Handlungen und resultierende Ausstrahlung ist AUTHENTIZITÄT“ ?


Lebst du schon wie ein Kind oder handelst du noch wie ein Erwachsener?


Alles Liebe ♥️


Vanessa und Nathalie ...................................... #authentischleben #IntuitionundBauchgefühl #sichannehmen

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page